Huber: „Kernkraft ist Ökostrom.“


CSU-Chef Erwin Huber will nach der Bundestagswahl neu über Laufzeiten und Endlagerung verhandeln. Den Neubau von Atomkraftwerken, wie er aus der Union vereinzelt gefordert wird, schloss er nicht aus: „Ich sehe heute niemanden, der neue Kernkraftwerke in Deutschland auf den Weg bringen will. Aber ich sage, Kernkraft ist Ökostrom, und Ökostrom soll man per Grundgesetz verbieten?“

Das berichtet die NGZ. Huber sagt: „Kernkraft ist Ökostrom.“ Dazu muss man sagen: „Huber spricht vernünftig.“ Das kann man verstehen, wie man will.

Er hat übrigens nicht gesagt, wo genau in Bayern das Endlager errichtet werden soll. So werden ihm vorerst alle Bayern dankbar sein. So ein Endlager fördert schließlich auch den Tourismus. Den Castourismus. Ganz öko, natürlich.