Tetrapilotomie*. Ein Bekenntnis.


Unlängst erreichte den Autor dieses Blogs eine Mail mit dem Vorwurf, ein bisschen haarspalterisch zu argumentieren. Der Autor bekennt sich dazu. Er bekennt noch mehr: Er ist Anhänger der Tetrapilotomie, einer Kunst, die, mit Witz betrieben, zur Gunst nicht nur der Frauen führt, auch und gerade derer, die auch dental nicht kahl sind.

*Tetrapilotomie ist die Kunst, ein Haar in vier Teile zu spalten. Die Idee ist von Eco, „Das Focaultsche Pendel“, und Teil von Belbos und Diotallevis Absurder Akademie.